Choose language:

Aktuelle News
im Überblick

Swoboda im bayme-Vorstand Schwaben vertreten

Über 850.000 Beschäftigte sind in der Metall- und Elektroindustrie (M+E) in Bayern beschäftigt. Damit ist fast jeder sechste Arbeitsplatz in dieser Branche angesiedelt, sie bildet den Kern der bayerischen Wirtschaft. Rund 3.300 bayerische M+E-Unternehmen sind im Arbeigeberverband „bayme“ organisiert. Ziel der bayme ist es, gemeinsame wirtschaftliche, soziale und politische Interessen der Mitgliedsunternehmen zu vertreten.

Auch Swoboda Wiggensbach ist bayme-Mitglied. Zudem wurde Christian Keßler Mitte Oktober in den Allgäuer Vorstand des bayme-Regionalverbands Schwaben gewählt. Als Technischer Geschäftsführer des Standortes Wiggensbach vertritt er nach Nikolaus Pfister die Interessen von Swoboda im Gremium. Für Swoboda als Unternehmen und einem der größten Arbeitgeber der Region bietet sich damit weiterhin die Chance, wichtige Belange und Themen direkt in Vorstandssitzungen zu platzieren und nicht nur Angebote und Services des Verbands mitzugestalten, sondern auch Empfehlungen an Politik und Gesellschaft zu geben.

Zu den regelmäßigen Projekten, die Swoboda mit der bayme verbindet, gehört beispielsweise der M+E-Infotruck, der Schülerinnen und Schüler alle zwei Jahre dazu einlädt, Ausbildungsangebote bei Swoboda kennenzulernen. Der Standort Wiggensbach ist darüber hinaus über den Vorstand der IHK Schwaben und als Gründungsmitglied im „Bündnis klimaneutrales Allgäu“ des Energiezentrum Allgäu (eza!) in wichtigen regionalen Gremien vertreten.