Choose language:

Aktuelle News
im Überblick

Geschäftsführung Bosch zu Besuch in Wiggensbach

Kürzlich war eine Delegation der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH bei Swoboda in Wiggensbach zu Gast. Nach einem Rundgang am Standort standen Gespräche zur gemeinsamen Geschäftsentwicklung auf dem Programm. Ein Schwerpunkt lag auf dem Thema Nachhaltigkeit.

Als Gründungsmitglied im Bündnis „klimaneutrales Allgäu 2030“ hat sich Swoboda Wiggensbach dazu verpflichtet, bis 2030 klimaneutral zu sein. Auch für die weltweiten Swoboda-Standorte stehen in den kommenden Jahren ambitionierte Ziele zum Klimaschutz auf der Agenda. Sozial und ökologisch nachhaltige Lieferketten werden heute von vielen Unternehmen der Automobilindustrie weltweit gefordert, so auch von Bosch.

„Seit vielen Jahrzehnten gehört Bosch zu unseren großen Kunden im Bereich Automotive. Mit dieser vertrauensvollen Partnerschaft wollen wir auch weiterhin zusammen Lösungen für die Mobilität von morgen entwickeln.“, so Christian Göser, Swoboda-Boardmitglied und Geschäftsführer für Entwicklung und Vertrieb.

Auf dem Foto von links nach rechts: Sebastian Herler, Geschäftsführer Produktions-Management bei Swoboda; Christian Göser, Geschäftsführer Entwicklung und Vertrieb bei Swoboda; Alexander Balk, Geschäftsführer / CFO der Swoboda Holding GmbH; Prof. Dr. Stefan Asenkerschbaumer, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH; Dr. Thomas Schulte, Vice President der Robert Bosch GmbH; Dr. Matthias Groth, Geschäftsführender Gesellschafter der Swoboda Holding GmbH; Dr. Arne Flemming, Leiter Supply Chain Management bei der Robert Bosch GmbH; Charlotte Zeile, Senior Vice President der Robert Bosch GmbH und Felix Peter, Strategic Lead Buyer der Robert Bosch GmbH.